Brokkolisprossen (Brassica oleracea var. Italica)

brokkoli sprossenBrokkoli ist eine mit dem Blumenkohl eng verwandte Kohlsorte, die auch in unseren Breitengraden angebaut wird. Er wird auch als Spargelkohl bezeichnet. Die grünen Brokkoliröschen, die wir als Gemüse kennen, stellen die noch nicht fertig entwickelten Blüten der Pflanze dar. Wenn sie nicht vorher im Kochtopf landen, blühen sie hellgelb und bilden kleine dunkelbraune bis schwarze Samen, die zur Sprossenzucht verwendet werden können.

Brokkolisprossen haben seit einigen Jahren Hochkonjunktur. Der Brokkoli enthält, wie alle Kohlgewächse, krebshemmende Schwefelverbindungen, die sogenannten Glucosinolate. Kein Wunder, dass Brokkolisprossen von Wellness-Magazinen als optimale Gesundheitsnahrung angepriesen werden.

Inhaltsstoffe: Die Konzentration wertvoller Inhaltsstoffe ist in den Sprossen deutlich höher als im ausgewachsenen Brokkoligemüse. So ist beispielsweise die 20-50 fache Menge des Antikanzerogens Sulforaphan enthalten. Diese Schwefelverbindung hat sich als das für den Menschen wirksamste unter den Glucosinolaten erwiesen. Brokkolisprossen enthalten außerdem viel Kalzium, Chrom, Eisen, Fluorid, Jod, Kalium, Kupfer, Mangan, Magnesium, Natrium und Phosphor.

Sie besitzen, wie bereits angesprochen, wertvolle sekundäre Pflanzenstoffe: Flavonoide, Isoflavonoide, Glucosinolate, Polyphenole, Senföle und Carotin. Allen dieser Stoffe werden sehr positive gesundheitliche Wirkungen nachgesagt. An Vitaminen bieten Brokkolisprossen ein breites Spektrum an Folsäure, Vitamin B1, B2, B3, C, E bis hin zu Vitamin K.

Geschmack und Verwendung: Auch wenn Brokkolisprossen ähnlich wie Kresse wachsen, schmecken die Keimlinge nicht scharf, sondern mild würzig. Dieser Geschmack gibt Gemüsegerichten, Salaten und vielem mehr eine feine Note.

Sie sind der ideale Begleiter von Reis-, Mehl-, Kartoffel-, Fleisch- und Fischgerichten. Eine Kombination mit Alfalfasprossen führt zu einer reizvollen Geschmacksvariante.

Besonderheiten: Ein Forscherteam der Universität Texas kam bei einer Studie mit 700 Blasenkrebs Patienten durch Erforschung deren Essgewohnheiten zu dem Schluss, dass senfölhaltige Lebensmittel, wie z. B. Brokkoli, Blasenkrebs entgegenwirken können. Senföle können im Körper jene Enzyme unschädlich machen, die an der Aktivierung krebsauslösender Substanzen beteiligt sind. Außerdem regen sie die Produktion körpereigener Enzyme an, die Krebs zu bekämpfen vermögen. Der größte Anteil an Senföl in unseren Nahrungsmitteln findet sich im Brokkolisamen. Die aktuelle Publikation des Ernährungsberichtes 2008 weist in Kapitel Prävention durch Ernährung auf Sulforaphan aus Brokkolisprossen hin.

Sulforaphan ist ein Abbauprodukt bzw. Metabolit von Senfölglykosiden (Glucosinolate). Senfölglykoside sind schwefel- und stickstoffhaltige Verbindungen, die aus Aminosäuren in Pflanzen gebildet werden. Das Aglykon ist über ein Schwefelatom am Zuckerteil gebunden. Diese Verbindung gilt als starkes Antioxidans, dessen Bioverfügbarkeit für den Menschen wissenschaftlich nachgewiesen ist. In Zellkulturen oder bei Versuchstieren konnte in einer Vielzahl von Studien die Tumorzellen hemmende Wirkung bestätigt werden.

Der Wirkstoff soll auch keimtötende Wirkung auf den Magengeschwür-Verursacher Heliobacter pylori haben, und zwar auch auf solche Stämme, die gegen gängige Antibiotika Resistenzen entwickelt haben. Im Fachblatt Cancer Prevention Research berichten Forscher der Johns-Hopkins-Universität in Baltimore von den Ergebnissen ihrer aktuellen Studie:

25 infizierte Personen hatten 8 Wochen lang täglich 70 g frische Brokkolisprossen verzehrt. Danach war der Keimbefall um 40 % verringert. Bei einer Kontrollgruppe, die Alfalfasprossen aßen, die kein Sulforaphan enthalten, blieb der Keimbefall unverändert. Brokkolisprossen wurde eine 20-fach höhere Krebsbekämpfungspotenz als ausgewachsen Brokkolipflanzen zugesprochen.

Sprossenparadies GmbH
Rotter Straße 53
85567 Grafing bei München
Telefon: +49 (0) 8092 24 777-64
Telefax: +49 (0) 8092 24 777-67
info@sprossenparadies.de

bio siegel IFS Box RGB
oeko zertifikat  QS Zeichen neu
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen